Zahnpflegekaugummis sind besser für die Zähne als andere Kaugummis. Sie sind zuckerfrei und stattdessen mit Zuckeraustauschstoffen gesüsst.  Zahnpflegekaugummis entfernen aber keinen Zahnbelag. Dies gelingt nur mit einer Hand- oder elektrischen Zahnbürste. Deshalb empfehlen wir, mindestens zwei Mal täglich die Zähne mit fluoridhaltiger Zahnpasta für jeweils mindestens 2 Minuten zu putzen. Kaugummikauen kann dies keinesfalls ersetzen.
Wenn Sie unterwegs sind und Sie keine Gelegenheit haben sich die Zähne zu putzen macht es Sinn, zuckerfreien Kaugummi zu kauen. Das Kauen regt den Speichelfluss an der zahnschädliche Säuren neutralisiert, Nahrungsreste aus der Mundhöhle spült und die Zahnsubstanz mit Mineralstoffen versorgt. Wir empfehlen deshalb das Kauen zuckerfreien Kaugummis nach Mahlzeiten – neben zweimaligem Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta und möglichst geringem Zuckerkonsum.

Zuckerfreie Kaugummis können auch Zahnverfärbungen vorbeugen. Denn sie erhöhen den Speichelfluss und können dadurch verhindern, dass sich Farbstoffe, die in bestimmten Nahrungs- und Genussmitteln wie Tee, Kaffee, Nikotin, Brombeeren, Heidelbeeren etc. enthalten sind, an die Zahnbeläge anlagern.